68
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-68,stockholm-core-1.0.6,select-theme-ver-5.2.1,ajax_fade,page_not_loaded,menu-animation-line-through,fs-menu-animation-line-through,popup-menu-text-from-top,wpb-js-composer js-comp-ver-5.7,vc_responsive

San Fran

In San Francisco leben 74 Milliardäre, Konzerne wie Twitter und Uber sitzen in der Market Street. Das Gefühl des Siegeszuges der Digitalisierung rund um Silicon Valley ist omnipräsent. Neben all den Leuchtreklamen und Werbeslogans liegen Menschen auf dem Boden. Aus einem der letzten UN Berichte wird San Francisco neben Slums von Mumbai und Delhi geführt – als „grausam und unmenschlich“! In San Francisco kostet eine Einraumwohnung 3334 Dollar im Schnitt, deswegen weichen Anwohner auf Wohnmobile oder Autos aus. Mountain View hat inzwischen Regeln erlassen: Alle 72 Stunden müssen „Anwohner“ die Parkplätze wechseln und Obdachlose dürfen ihren Besitz nur noch auf einer Fläche von 0,9 mal 0,9 Metern abstellen – denn viele transportieren ihr verbliebenes Hab und Gut in Einkaufswagen und Koffern.